Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist keine Innovation. Weiter denken schon.

Wir sammeln Papier. Wir trinken Quellwasser aus dem Dorf. Batterien haben nur unsere Mäuse. Manchmal fahren wir mit dem Bus ins Büro. Und ja, wir fliegen mit dem Flugzeug in die Ferien. Manchmal sogar richtig weit. Wir tun all das bewusst. Und mit gutem Gewissen. Ehrlich. Vermutlich retten wir die Welt nicht. Aber wir tragen ihr auf unsere Weise Sorge. Überlegt und ganz einfach mit gesundem, undogmatischem Menschenverstand. Selber zu denken, ist uns nämlich wichtig. Auch das verstehen wir unter Nachhaltigkeit.

Nachhaltig zu denken, zu handeln und zu sein, heisst für uns aber auch, fair zu sein. Zu unseren Kunden, zu unseren Geschäftspartnern, zu uns selbst. Und kritisch zu bleiben. Weil wir unternehmerische Verantwortung tragen. Für Sie. Für uns. Wir wollen auch noch im Übermorgen ankommen. Agieren statt reagieren. Darum sind wir schon heute zukunftsorientiert. Das geht nur zusammen. Sollte das alles überhaupt eine Frage sein? Wir denken nicht. Und gerade deshalb sind wir weder von fremden Interessen, wirtschaftlichen wie rechtlichen, noch von Gesellschaftern abhängig. Wir sind aus Überzeugung unabhängig und im Denken und Handeln allein unseren Kunden verpflichtet. Auch das verstehen wir unter Nachhaltigkeit.

Wir lieben es wild zu denken, kreativ zu sein. Weil wir Lösungen entwickeln und weiter denken. Permanent und risikobewusst. Das verstehen wir unter Innovation. Denn ohne Innovation können wir uns die Zukunft sparen und die Zeit dort verbringen, wo sie los ist: In Museen und auf Friedhöfen.

Wir wissen es: Nachhaltige Anlagen polarisieren. Weil sie keine eigentliche Definition kennen. Und sie sind äusserst facettenreich. Und genau darum betrachten wir die Sache womöglich etwas anders. Nachhaltiges Anlegen geschieht bei uns aus Überzeugung und nicht weil es zum Trend geworden ist. Denn hinter vielem mit dem Etikett nachhaltig versehenem versteckt sich einfach nur Marketing. Für uns bedeutet nachhaltiges Investieren schlicht glaubwürdiges und achtsames Anlegen. Wir fragen uns beispielsweise, was ein Unternehmen wie herstellt und vor allem, ob es eine Zukunft hat. Und weil wir wissen, dass der Teufel im Detail liegt, arbeiten und entscheiden wir mit Augenmass, undogmatisch, realistisch und erzielen damit, so unsere tiefe Überzeugung, eine gesund erwirtschaftete Rendite. Auch das verstehen wir unter Nachhaltigkeit.